Durch eine großzügige Schenkung der Künstlerfamilie Salzmann-Bottet an das Museum Schloss Ritzen in Saalfelden wird diese neue Ausstellung ermöglicht. Sie zeigt einen Querschnitt aus dem Schaffen von Gottfried Salzmann, Nicole Bottet und Nieves Salzmann.

Gottfried Salzmann

Gottfried Salzmann ist 1943 in Saalfelden geboren. Nach seinem Studium in Wien und Paris hat er sich sehr rasch in der Kunstszene als international anerkannter Aquarellist etabliert und zählt seit einiger Zeit zu den weltweit besten Aquarellkünstlern. Sein Markenzeichen sind die präzise und kleinteilig erstellten Werke. Waren es früher Landschaften, so folgten später Serien aus Großstädten, besonders bekannt aus seiner Zeit in New York. Salzmann wendet in seinen Werken verschiedene Techniken zugleich an. Sein bisheriges Werk umfasst mehr als tausend Arbeiten.  

In mehr als 300 Einzelausstellungen in Europa, den USA und Asien, sowie in zahlreichen Ausstellungen in Museen in ganz Europa konnten bisher seine Arbeiten besichtigt werden, wie zum Beispiel in der Albertina (Wien), dem Salzburg Museum, dem Museum Essl (Wien), dem Kunstmuseum (Vaduz), der Bibliothèque Nationale de Paris und dem STRABAG Kunstforum (Wien).

Nicole Bottet

Geboren 1942 - Die französische Malerin wegen der Gottfried Salzmann in Paris hängenblieb hat einen ganz eigenen Stil gefunden. In ihren Bildern überschreitet Nicole Bottet die Grenzen zwischen abstrakter und gegenständlicher Malerei. Ihre Leidenschaft gehört dem Stillleben.

Nicole Bottet studierte in Paris. Die in Paris und Vence bei Nizza lebende und arbeitendene Malerin zeigte bereits 1973 in einer ersten Ausstellung in Paris ihre Arbeiten. Seitdem fanden jährlich Ausstellungen in europäischen und japanischen Galerien statt. Ihre Originale hängen in großen Museen wie der Albertina in Wien, der Bibliothèque Nationale in Paris und dem Museum Nichido de Kasama in Japan.

 

Nieves Salzmann

Die 1976 geborene Tochter von Salzmann und Bottet, NIEVES SALZMANN stellt vorrangig urbane Landschaften, streng geordnete Landschaftssysteme und Archtitektursysteme in dunklem gebrochenem Braun und Grün her.

 

Die Sammlung wurde durch eine Schenkung des Sammlerehepaares Renate & Wolfgang Biering um besondere Werke der Künstler erweitert.