KONZERT ZUM JAHRESENDE

 

Kartenpreise: Einzelveranstaltung: € 15,- (Mitglieder) / € 19,- • Abo-Karten: € 60,- (Mitglieder) / € 75,-

Alle Karten erhältlich bei: Museum Schloss Ritzen, Buchhandlung Wirthmiller, Tourismusverband Saalfelden

 

 

SAALFELDENER SCHLOSSKONZERTE

 

Kartenpreise: Einzelveranstaltung: € 15,- (Mitglieder) / € 19,- • Abo-Karten: € 60,- (Mitglieder) / € 75,-

Alle Karten erhältlich bei: Museum Schloss Ritzen, Buchhandlung Wirthmiller, Tourismusverband Saalfelden

 

 

 

 

 

Buchpräsentation - Baraka Sakin - KASSALA

Baraka Sakin wurde 1963 in Kassala im Sudan geboren. Im südlich von Kassala gelegenen Gadarif ging Abdelaziz Baraka Sakin zur Grundschule. Anschließend wechselte er auf ein Gymnasium in Khashm al-Qirba, später auf das in New Halfa. Es folgte ein Studium der Betriebswirtschaft in Assiut, Ägypten, während dessen der Autor zur Finanzierung seines Studiums Jobs in der Landwirtschaft und als Kanalarbeiter annahm. Zurück im Sudan wurde Sakin zunächst selbst Lehrer an seinem früheren Gymnasium in Khashm al-Qirba. 

Von 2000 bis 2007 arbeitete Sakin für Plan Sudan, eine  internationale Organisation zum Schutz von Kindern. Zudem beriet er in Darfur das UNICEF-Hilfswerk und andere Kinderhilfs- und Entwicklungsorganisationen. Um 2000 begann  Baraka Sakin auch seine schriftstellerische Karriere.  Seine Mutter war Zeit ihres Lebens der Meinung, ein kleiner Teufel, der sich im Haus herumtrieb, sei der Quellgeist seiner Stories und Romane.  Sakin trat dem politisch weitestgehend unabhängigen Sudanesischen Schriftstellerverband bei,  der schlussendlich per Regierungsbeschluss verboten wurde. Aber bereits lange davor wurden die meisten seiner Bücher im Sudan verboten. Sakin: „Ich bin meiner Menschlichkeit verpflichtet, und ich schreibe über einfache Menschen und deren Träume und Hoffnungen. Ich schreibe über die Vergessenen, über Kranke und Bettler, Schnapsbrauerinnen und Huren, Homosexuelle und Verrückte, Saisonarbeiter und selbsternannte Propheten. Ich schreibe für Frieden und Freiheit, aber den Zensoren ist das nicht recht …“

Er verließ anlässlich einer Einladung des Afro-Asiatischen Instituts zu einer Lesung aus seinem Roman „Alchandris“ in Wien den Sudan, wo er politisch und persönlich verfolgt und bedroht wurde, suchte in Österreich um Asyl an und lebt seit 2013 mit seinen beiden Söhnen in Saalfelden, das er als seine zweite Heimat empfindet.

 

CHORKONZERT: „Bischof .Kaiser. Jedermann“ -⁠ Kirche. Küche. Kinderkram? - 21. Mai 2016 - 19:30

Musikalisch-literarische Streifzüge durch Stadt und Land Salzburg auf historischen Frauenspuren anlässlich der Salzburger Landesausstellung im Salzburg Museum

 

"Bischof. Kaiser. Jedermann. 200 Jahre Salzburg bei Österreich"

Der Titel der Landesausstellung fordert geradezu heraus, sich im Sinne eines Auszählreimes einen Reim auf die Salzburger Geschichte zu machen.

 

Musik: Werke für Chor, Soli, Harfe und Viola

Texte: Erzählte Geschichte, Sagen und Legenden aus Stadt und Land

 

Ausführende:

Belcantochor Salzburg und Gäste

Harfe: Anna Maria Steinkogler

Viola: Martin von der Nahmer

Das Konzert ist eine Veranstaltung im Rahmen der Gender Studies Reihe 1816-2016 Meilenstein und Stolperstein- mein Arcadien!? 200 Jahre Salzburg bei Österreich"

 

Das Stichwort zum Titel stammt aus dem Gedicht " Aussicht auf dem Mönchsberg am Mönchsstein", das mit dem Ausruf endet: "Hier ist Arkadien! ".

Die Verfasserin ist die Salzburger Dichterin des Biedermeier Maria Johanna Sedelmaier (1811-1853).

 

Konzept: Institut für Gleichstellung und Gender Studies an der Universität Mozarteum Salzburg. Leitung: Mag.a Gertraud Steinkogler-Wurzinger

KONZERT: Ensemble VIELFALT - 11. Mai 2016 - 19:30

Musik und Unterhaltung - Kunst und Stil - Ideen mit musikalischen Überraschungen

 

eine neue Formation die mit Ihren Namen "VIELFALT" in gleich mehreren Facetten gerecht werden will - und gerecht wird. Musikalische Unterhaltung kann auch künstlerisch, ideenreich und zugleich unterhaltsam sein. Dieses Ziel setzten sich nun 3 Musiker der Spitzenklasse. Das Programm umfasst eine vielseitige Ansammlung von zum Teil virtuosen Klängen und zum Teil auch romantischen Kompositionen und auch Folklore sowie Jazz in neuem Arrangement.

 

Christoph Blatzer (Harmonika, Trompete, Flügelhorn, Gesang) kann auf eine erfolgreiche musikalische Laufbahn zurückblicken.Mit dem Ziel der Perfektion und das Betreten von Neuland auf einer Diatonischen Harmonika brachte ihm bereits viele Preise und den Titel eines "Harmonikaweltmeisters" ein.Eine zweite Laufbahn als Trompeter und multipler Bläser brachte ihn bereits ans Königliche Konservatorium in Glasgow um das Masterstudium auf der Trompete abzuschließen. Christoph musizierte bereits mit verschiedenen Formationen und als Solist rund um den Erdball u.a mit dem Royal Scottish National Orchester, der Bayerischen Philharmonie u.v.m

 

Andreas Mayr (Gitarre, E-Gitarre, Posaune, Maultrommel, Gesang) Besonders Vielfalt und Abwechslung und zugleich die ständige Präsenz in verschiedensten Musikgenres kam dem Musiker künstlerisch sehr entgegen.Als Bandleader, Solist, Arrangeur, Studiomusiker, Tontechniker, Komponist, Kapellmeister und Band-Mitglied von verschiedensten Besetzungen über Jahrzehnte kann Andreas auf ein großes Repertoire an Erfahrung zurückgreifen.Aber die anhaltende ständige Suche nach neuen Herausforderungen brachte auch ihn zum Ensemble "VIELFALT".

 

Manfred Rofner (Bassgitarre, Gitarre, Tuba, Gesang) Ein Musiker der mit seinen Ensembles, wie etwa den "3 Verschärften" im In- und Ausland bekannt ist. Ein besonderes Merkmal von Manfred ist sein Gehör und seine Flexibilität im Bezug zur Musik. Noten kennt Manfred nur in absoluten Notfällen, ansonsten wird alles frei, intuitiv und nach Bauchgefühl musiziert.

 

Das Ensemble VIELFALT begeistert mit einem abwechslungsreichen, künstlerisch aufbereiteten Programm in Form eines Konzertprogrammes.Die diatonische Harmonika in Begleitung oder auch mit gesanglichen Passagen und Solos anderer Instrumente bildet den musikalischen Mittelpunkt.

VIEL:SAITIG - 24.April 2016

Ein Tag der Konzerte, der Kultur und des offenen Musizierens - ganz im Fokus der Saiteninstrumente. Für große und kleine Musikbegeisterte.

11:00 Konzert Klein-aber oho! (Konzert von Kindern für Kinder)

12:00 Probierstunde (Kinder dürfen die Instrumente probieren, anfassen...)

Eintritt frei

13:00 Instrumentenbau- Demonstration Hofer Hannes jr.

Eintritt frei

15:00 Auf Saitenwegen in ferne Länder.....

Konzert mit Beiträgen aus anderen Kulturen- (SchülerInnen und LehrerInnen Musikum)

16:30 Hoagascht /Essen

Eintritt frei / bei Schönwetter im Freien

 

18:00 Konzert: Viel:Saitig (Eintritt!)

Konzert mit LehrerInnen und besonders guten SchülerInnen/Absolventen

Eintritt: Erwachsene - 10,-- / Kinder, Jugend & Senioren - 5,--

 

Vielseitige Musik auf vielen Saiten und auch Tasten.....