Xandi Schläffer - Saalfeldner Krippe
Xandi Schläffer - Saalfeldner Krippe

Krippenausstellung

Am 19. und 20. November 2011 wurde mit einem großen Fest die neugestaltete Krippenausstellung im Museum Schloss Ritzen in Saalfelden eröffnet. Die offizielle Eröffnung hat Frau LR Widmann am Freitagabend vorgenommen.

Das Museum Schloss Ritzen in Saalfelden beherbergt eine der größten und volkskundlich bedeutendsten Krippensammlungen Österreichs. Entstehung und Inhalt sind untrennbar verbunden mit der Persönlichkeit des weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannten heimischen Krippenbauers Alexander „Xandi“ Schläffer (Saalfelden, 1899 – 1984). Seiner Sammeltätigkeit ist es zu danken, dass einzigartige Kastenkrippen und Eingerichte, die zum Teil noch aus dem 18. Jahrhundert stammen, erhalten geblieben sind. Sie dokumentieren den Krippenbrauch dieser Gegend über Jahrhunderte in einer Dichte und Vielfalt wie sie für keine andere Landschaft gegeben ist.

Die neue Krippenausstellung im zweiten Obergeschoß des Museums wurde zeitgemäß gestaltet. Der Bogen der Sammlung umfasst zwei große barocke Kirchenkrippen aus Saalfelden und Maria Alm, weiters werden eine orientalische Großkrippe und die berühmte Saalfeldner Heimatkrippe von Xandi Schläffer wieder ausgestellt. Verschiedene Kastenkrippen, Fatschnkindl, Christkindl-Darstellungen und Kleinkrippen runden die stimmige Ausstellung ab.