Schloss Dorfheim

Dorfheim war im Besitz der Herren von Hunt, die zum ersten Mal im 11. Jahrhundert erwähnt wurden. Das Schloss Dorfheim erhielt 1601 von Josef Hunt sein jetziges Aussehen. Er starb ohne männlichen Nachkommen. Viele Besitzer folgten, bis 1886 die k. k. Landwirtschaftgesellschaft des Herzogtums Salzburg das Schloss mit der Absicht kaufte, eine Landwirtschaftschule zu errichten. Diese Pläne scheiterten durch einen Brand 1901. Das Schloss wurde an den Landwirt Martin Hartl verkauft. Dieser hat es wieder aufgebaut. Es ist seitdem in Familienbesitz.